Ukulele

Damals, ganz damals als man neben der Blockflöte noch ein anderes Instrument lernen sollte und wollte, habe ich angefangen Gitarre zu spielen. Dabei war ich zunächst in einem Gruppenkurs der nachmittags von meiner Religionslehrerin gegeben wurde. Das war, und ich kann nicht mal versuchen es vorsichtig auszudrücken, der Horror. Sie erklärte schlecht, drückte einem mit…

Top 5: 2017 in Songs

Starke Nummer: Ende Januar eine Liste raushauen mit den für mich besten Songs aus 2017. Beziehungsweise: eigentlich ist es gelogen, nur einer der Songs ist im letzten Jahr veröffentlicht worden. Daher ist es eher eine „die für mich bedeutungsvollsten Songs 2017“-, oder „so hat sich 2017 für mich angehört“-Liste. Trotzdem fand ich die Idee gut…

Was mich glücklich macht

Als ich neulich meinen Post über das Glück schrieb, da wusste ich für einen Moment ganz genau, was mich glücklich macht. Vor einiger Zeit habe ich von meiner Ärztin die Hausaufgabe bekommen, in der folgenden Woche mal ganz genau in mich hinein zu hören, was mir gut tut und was mich glücklich macht, weil ich…

Handschrift

Mehr als einen Monat später: Es geht mir besser. Aber ich habe mir meine Handschriftgedanken zu Herzen genommen, mir mein wundervolles neues Notizbuch geschnappt, dass mir meine Kollegin beim Wichteln geschenkt hat, und angefangen, Sachen aufzuschreiben. Gedanken die ich habe, Dinge die ich tun will, Gefühle und all das. Und das schreibe ich mit dem…

PARTY: fionas fickle fictions

Vorwort Der geneigte Leser weiß, dass einer meiner langfristigen Lebensträume ist, ein Buch zu schreiben. Da von nichts nichts kommt, versuche ich mal, eine kleine Reihe an fiktionalen Geschichtchen auf meinem Blog unterzubringen, zu finden unter ‚fionas fickle fictions‘. Ich sitze im Treppenhaus, im zweiten Stock, abseits der Party. Da ist ein Mädchen weiter unten…

Und dann war 2018

Ich komme gerade mehr oder weniger frisch aus drei Wochen Zeit zuhause. Eine Woche krank geschrieben, zwei Wochen Urlaub, zwischendurch ein kleines bisschen Arbeit mit den Dingen, die halt eben so anfallen. Aber im großen und ganzen hatte ich gerade drei Wochen Zeit um durchzuatmen, gesünder zu werden und zu entspannen. Und dann bin ich…