2019: Eine Playlist

Letzes Jahr hatte ich eine Idee, die ich rückblickend schlicht und einfach genial nennen muss. Ich packte alle Musik, die ich hörte und die ich öfter hören wollte, in eine gigantische Playlist.

„2018“ wurde von mir in jenem Jahr rauf und runter gehört. Am Ende umfasste die Playlist wirklich meinen persönlichen Soundtrack des Jahres, und wenn ich heute nochmal reinhöre, werden Erinnerungen an bestimmte Zeiten und Momente wach.

Natürlich brauchte ich auch ein „2019“. Um den Übergang vom Dezember in den Januar zu machen, legte ich ab Dezember alle neuen Songs sowohl in „2018“ als auch in „2019“ ab. So füllte sich das neue Jahr schon mal, bevor das alte endete. Das werde ich dieses Jahr wieder so machen.

Musikalische Highlights für mich dieses Jahr: Deichkind und Faber. Was für Genies. Ansonsten ist das ganze wie immer in meinen Playlists sehr Genre-divers. Von Ariana Grande zu den Sleaford Mods ist alles dabei. Es macht Freude. Hört mal rein.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s