Der Bulli

Eigentlich will ich heute gar nicht, dass ihr diesen Blog lest. Ich möchte, dass ihr beim Zaungast Magazin vorbei schaut, denn dort ist nun ein Text von mir veröffentlicht worden! Ich schreibe darin ein bisschen über das Vanlife, den damit verbundenen Kult und wie die Realität dazu aussieht. Vanlife, für alle Nicht-Instagramer: Reisen mit dem…

Printjournalismus

Als ich heute meiner Mutter beim Umzug ihres Ateliers half und neben allerlei ganz, halb oder gar nicht bemalten Leinwänden auch mehrere Jahrgänge art-Magazine zum Sprinter trug, wurde mir klar: Ich weiß genau, warum der Printjournalismus stirbt. Vor kurzem erst traf meine Generation die Einstellung der Print-Neon schwer. Nach 15 Jahren, hunderttausenden begeisterten Twens und…

Hallo Farbe, hallo Frühling

Meine Lieblingsfarbe? Schwarz. Eindeutig. Ich mag schwarz. Es ist schön dunkel, regt meine Augen nicht auf, und wenn ich nicht weiß was ich anziehen soll sind meine schwarzen Klamotten immer für mich da. Die Modeindustrie weiß es seit Jahrzehnten, schwarz ist der Allrounder. Allerdings fühle ich mich in letzter Zeit echt gut. Richtig gut sogar….

Handschrift

Mehr als einen Monat später: Es geht mir besser. Aber ich habe mir meine Handschriftgedanken zu Herzen genommen, mir mein wundervolles neues Notizbuch geschnappt, dass mir meine Kollegin beim Wichteln geschenkt hat, und angefangen, Sachen aufzuschreiben. Gedanken die ich habe, Dinge die ich tun will, Gefühle und all das. Und das schreibe ich mit dem…

Verfahren

Ich sitze auf dem Fahrrad und in meinen Kopfhörern unterbricht eine gestelzte Frauenstimme David Bowie und Freddy Mercury. „In – 300 Metern – rechts auf – Grindelallee – abbiegen.“ Dum dum dum dumdumdum dum. Nach langer Zeit habe ich mich endlich überwinden können, mal wieder das Rad zu nehmen. Es ist nur eines der städtischen…

Die Gönnung läuft

… ab sofort für mich nicht mehr. Ich gönne mir und anderen gar nichts und das Laufband steht still. Ich habe ja eigentlich ein Herz für Jugendsprache und ganz pauschal Trends aus dem Internet. Find ich geil, mach ich mit. Aber genauso, wie ich nicht in deinem Squad sein möchte und dein Quinoa nicht sehen…

Stilfragen: Zwischen Adorno und deutschem TV

Ich sage ja immer gerne, dass ich irgendwann mal ein Buch schreiben will. Was für eins? Naja, das ist halt so die Sache. Ich habe englische Literatur studiert und beschäftige mich in meiner Freizeit mit Shakespeare. Während meines Studiums wurde ich mit Werken von Doris Lessing, Virginia Woolf und T.S. Eliot konfrontiert. Diese Texte wollten…

Wenn Shakespeare zum Bloggen inspiriert

Gestern  habe ich (wunderbar auf großer Leinwand) im Savoy Hamburg die Übertragung der Gala in Stratford upon Avon anlässlich des 400. Todestages von Shakespeare gesehen. Ganz davon abgesehen, dass das ganze eine angemessen pompöse Angelegenheit war, und dies sogar Prince Charles höchstpersönlich veranlasste, in einem Sketch mitzuwirken, hat Shakespeare es aufs Neue geschafft mich zu inspirieren….

Interior Design

Ich mag die kalte Jahreszeit. Ich kann wieder fünf meiner Lieblingsschals gleichzeitig tragen, meine Wollsocken aus dem Schrank holen, und Kakao trinken. Außerdem ist bald Geburtstag und Weihnachten. Ich kann dem Herbst und dem Winter viel abgewinnen – es gelingt mir sogar, mir nicht so schöne Dinge schön zu reden. Zum Beispiel, dass es so…

The Outings Project: Kunst auf der Straße

Vor einer Weile schickte mir meiner Mutter ein Foto, das sie in der Schanze gemacht hatte: „Guck mal, Max Liebermann!!“ Neben Stickern, Plakaten und Tags hing dort plötzlich eines von Max Liebermanns berühmten Selbstportraits. Geil, fanden sowohl ich als auch meine Mutter – jedoch wussten wir beide nicht, woher das kam, was das sollte, obs…

Familienfabeln: Modische Diskussionen über Großwildkatzen

In ‚Familienfabeln‘ möchte ich kleine private Geschichten erzählen. Meine Familie ist nämlich höchst unterhaltsam. In Familienkomödien aus Hollywood denkt man immer, dass das alles vollkommen absurd ist, und dann kommt die eigene Familie um die Ecke und tut irgendwas, was mindestens genauso eine gute Geschichte hermacht. Neulich war ich bei meinem Vater für eine mittelgroße…

Dear New York

Liebes New York, du bist eine merkwürdige Stadt. Um ehrlich zu sein denke ich das allerdings von allen Städten, die ich besuche. Um noch ehrlicher zu sein, denke ich das von allen Orten, die ich jemals gesehen habe. Letztendlich läuft es darauf hinaus, dass ich sogar die Stadt in der ich wohne für seltsam halte,…