PAUSE: fionas fickle fictions

Alles um Maja herum bleibt stehen. Und zwar mit diesem typischen coolen filmischen Effekt, mit dem es so aussieht, als würde einer nach und nach das Tempo aus der Welt nehmen. Das sieht dann so aus, wie es sich anfühlt, in einem Auto zu sitzen und stark zu bremsen. Sie wankt mit dem Oberkörper etwas…

SPACHTELSPUREN: fionas fickle fictions

Auf allen vieren und nackt kroch ich in die Küche und öffnete die Schiebetür des Schranks unter der Spüle. Aus dem Fenster in meiner Küche konnte man auf einen Schulhof gucken, der zudem ausgerechnet gerade jetzt von vielen kreischenden Kindern in der ersten großen Pause bespielt wurde. Allerdings wollte ich gerade duschen und brauchte eine…

PARTY: fionas fickle fictions

Vorwort Der geneigte Leser weiß, dass einer meiner langfristigen Lebensträume ist, ein Buch zu schreiben. Da von nichts nichts kommt, versuche ich mal, eine kleine Reihe an fiktionalen Geschichtchen auf meinem Blog unterzubringen, zu finden unter ‚fionas fickle fictions‘. Ich sitze im Treppenhaus, im zweiten Stock, abseits der Party. Da ist ein Mädchen weiter unten…

Die Krux mit der Fiktion

Vor ein paar Monaten nahm ich mir vor, mal mehr kurze fiktionale Texte zu verfassen. Als langfristige Einstimmung und Übung auf mein Lebensziel, irgendwann ein Buch zu schreiben. Dann kam zwar auch meine liebe Schreibblockade dazwischen, aber zudem habe ich noch eine neue Schwierigkeit entdeckt, von der ich vorher nicht gedacht habe, dass sie so…

Ein Gedicht

Ich war niemals gut im Reimen Niemals fielen mir die richtigen Worte Zum richtigen Zeitpunkt Ein Versmaße beim Vorlesen so langweilig Weil meine Schulkameraden und Kommilitonen Kein Gefühl hatten für Poesie Wie eine Armee marschierten ihre Stimmen Durch die Verse, in Raubzügen Die Magie und die Liebe Vernichtend Die meisten Gedichte verstand ich nicht Rätselhaft verschwurbelt…

FRIENDCRUSH: fionas fickle fictions

Vorwort Der geneigte Leser weiß, dass einer meiner langfristigen Lebensträume ist, ein Buch zu schreiben. Da von nichts nichts kommt, versuche ich mal, eine kleine Reihe an fiktionalen Geschichtchen auf meinem Blog unterzubringen, zu finden unter ‚fionas fickle fictions‘. Der deutschen Sprache wird nachgesagt, dass sie ausgesprochen präzise bestimmte Sachverhalte benennen kann. Dank ihrer Eigenschaft,…

FLUCHT : fionas fickle fictions

Vorwort Der geneigte Leser weiß, dass einer meiner langfristigen Lebensträume ist, ein Buch zu schreiben. Da von nichts nichts kommt, versuche ich mal, eine kleine Reihe an fiktionalen Geschichtchen auf meinem Blog unterzubringen, zu finden unter ‚fionas fickle fictions‘. Löffel klimpern und klirren an Tassen. Kleine, mittlere, große Café Crema und Flat Whites, oder besser,…

Verfahren

Ich sitze auf dem Fahrrad und in meinen Kopfhörern unterbricht eine gestelzte Frauenstimme David Bowie und Freddy Mercury. „In – 300 Metern – rechts auf – Grindelallee – abbiegen.“ Dum dum dum dumdumdum dum. Nach langer Zeit habe ich mich endlich überwinden können, mal wieder das Rad zu nehmen. Es ist nur eines der städtischen…

SO PUR: fionas fickle fictions

Throwback Thursday! Ich habe diesen Text gestern wiedergefunden, war irgendwo in der Cloud versteckt. Es ist ewig her, dass ich ihn geschrieben habe, viel wahres drin, nur mit ein bisschen fiktionaler Politur. Aber ich mag ihn, also möchte ich ihn nicht dem Internet vorenthalten. Ich habe heute eines der allerschönsten Komplimente bekommen. Mindestens in der…