Telefonhotline

am

Während ich auf den fünften Hotline-Mitarbeiter eines bekannten Telefon/Internet/Mobilfunk/Fernseh-Anbieters wartete, hinterfragte ich alle Entscheidungen, die ich in meinem Leben je getroffen hatte. Denn jede einzelne führte mich an den Punkt an dem ich jetzt war, und in diesem Moment wollte ich nur noch mein Telefon aus dem Fester und mich gleich hinterher werfen.

Mein ganz grundsätzliches Problem ist, dass ich diese ganze Internetdrecksvertragstarifscheiße immer nur so zu drei Vierteln so richtig verstehe. Am Ende soll es halt irgendwie funktionieren und dann ist gut. An dem Punkt, wo ich jetzt war, mit Umzug und Neuvertrag und die drölfte Kündigung ein und desselben Vertrages, verstand ich nichts mehr. Das ist dann dieses eine letzte Viertel. Irgendwer erzählte mir irgendwie, dass das alte in der neuen Wohnung nicht geht, und dass wir das kündigen können und dafür was neues machen und…

Naja. Und dann ging das eine jetzt anscheinend doch, dafür das andere nicht, wie auch immer – mein Vertrag solle jedenfalls noch bis Ende Oktober laufen, obwohl ich seit Mitte Juli dort schon nicht mehr wohne und mein neuer Vertrag Anfang August beginnt. Ich meine, ganz ehrlich. Meine Hirnkapazitäten sind so schade für die Kacke.

Verfickter Drecksverein, denkt sich der geneigte Leser, und das dachte ich mir auch, also rief ich ganz naiv die Hotline an. Aber weil der bekannte Telefon/Internet/Mobilfunk/Fernseh-Anbieter eigentlich mal zwei Anbieter war und das noch nicht so richtig über einen Tisch läuft bei denen, haben sie mich weitergeleitet. Und dann musste ich nochmal anrufen, und die haben mich nochmal weitergeleitet. Und dann musste ich nochmal anrufen. Das ging bereits eine Stunde lang.

Mein Kopf explodiert, meine Verzweiflung ist groß. Ich will doch Kundin bleiben. Ich bin doch mit eurem Shit eigentlich zufrieden, alle anderen sind viel mehr doof als ihr. Aber ich warte gerade auf Mitarbeiter Nummer 5.

Und wisst ihr, was die liebe fünfte Dame am Telefon gesagt hat, nachdem ich so lange herumtelefoniert habe, um die fehlende Vertragsnummer zu bekommen, weil die Auftragsnummer nicht reichte, damit der alte Vertrag vernünftig und jetzt und nicht erst im Oktober gekündigt werden kann?

„Da hätte Ihnen doch schon mein erster Kollege weiterhelfen können, wir können das jetzt nämlich auch mit der Auftragsnummer machen. Vielleicht wusste er das nicht. Danke für Ihre Geduld!“

 ross geller GIF

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s