WoB 3: Wellig an den Rändern

Frei nach Philip Ardagh ist das, wie ich meinen Körper derzeit beschreiben würde. Anders als Eddie Dickens Eltern bin ich zwar glücklicherweise nicht gelb und rieche auch nicht nach alten Wärmflaschen – aber doch fühle mich mich ausgesprochen unförmig derzeit. Neulich habe ich mich, nach monatelanger Abstinenz, mal wieder auf eine Waage gestellt. Mein erster…

Bilanz, oder: Recap, wie man so schön auf Neudeutsch sagt

  Letztes Jahr war eines der anstrengendsten, aufregendsten, nervenzehrendsten Jahre meines Lebens. Ich bin sicher es gab in meinem Leben kein Jahr, aus dem ich ähnlich kaputt rausgegangen bin, wie aus 2015. 2016, so fand ich, könnte mal wieder etwas entspannender werden. EIn Jahr, wo nichts großes, spannendes passiert am besten. Sowas habe ich mir…

Ich will dein Quinoa nicht mehr sehen

Bewegen wir uns für einen Moment heraus aus der Grauzone und in das Minenfeld der Verallgemeinerung und gehen davon aus, dass es genau zwei Arten von Social Media Usern gibt.  Die „Mein Leben ist der Wahnsinn und ich bin erfolgreich, gesund und gutaussehend und ich teile es auf Social Media, um andere zu inspirieren (und…