Printjournalismus

Als ich heute meiner Mutter beim Umzug ihres Ateliers half und neben allerlei ganz, halb oder gar nicht bemalten Leinwänden auch mehrere Jahrgänge art-Magazine zum Sprinter trug, wurde mir klar: Ich weiß genau, warum der Printjournalismus stirbt. Vor kurzem erst traf meine Generation die Einstellung der Print-Neon schwer. Nach 15 Jahren, hunderttausenden begeisterten Twens und…

Fahrradtour durch Hamburg

Ich glaube, ich hatte noch nie ein Fahrrad, mit dem es so viel Spaß gemacht hat, zu fahren. Es ist leicht, man kann schön schnell fahren, oder auch langsam, und es ist viel weniger atemraubend als alle meine Ex-Räder. Jetzt, wo es dank der klimatischen Veränderungen so aussieht, als ob es in Hamburg niemals wieder…

Der Hundertste

„Ich muss noch einen Blogpost für heute schreiben…“ „Ich dachte du hast so viel vorgeplant?“ „Hm, naja, hatte ich, jetzt halt nicht mehr…“ „Schreib doch über einen Tag am Meer.“ Und das wollte ich auch tun, bis mir WordPress angezeigt hat, dass dieses hier mein 100. Beitrag auf diesem Blog sein wird. Mein „Tag am…

Und einer guckt sich den Porsche an

Es ist Sonntag und obwohl alle Geschäfte geschlossen haben, auf dem Land wie in der Stadt, ist viel los. Das Wetter ist wunderschön und viele nutzen den Tag für einen Fahrradausflug oder eine Spazierfahrt, und Teenie-Grüppchen die vergleichsweise brav aussehen ziehen gelangweilt über die vor kurzem erst neu und schick gemachten Fußwege. Dorfjugend, wie war…

41 Entwürfe

Wem ist es aufgefallen? Ich habe am Montag keinen Text hochgeladen. Die letzten Wochen habe ich so viel geschrieben, dass ich teilweise für 6 Wochen im Voraus Posts vorbereitet hatte – und nun nichts…? Erstens wollte ich eh gerne meinen Veröffentlichungstag vom Montag wegholen. Ich habe das Gefühl, dass da die Leselaune nicht auf ihrem…

Selbstbildnis

Ich dachte schon kurz, ich hätte wieder eine Schreibblockade, und dann lud Marie Meimberg ein neues Bild bei Instagram hoch. Sie ist eine meiner persönlichen Social-Media-Welt Ikonen. Alles, was sie bisher angefasst oder produziert oder geschrieben oder in sonst einer Weise meines Wissens nach beeinflusst hat, fand ich großartig. Ihr Engagement in der Kreation einer…

Mein Stress und ich

Mein Stress und ich, wir sind alte Bekannte. Ich glaube das erste Mal bewusst gestresst war ich, als ich meine allerersten Hausaufgaben in der 1. Klasse erledigen wollte und nicht mehr genau erinnerte, was ich tun sollte. Wir haben also viel Zeit gehabt, unsere Kämpfe miteinander auszutragen. Deswegen kann ich auch zwei Dinge ganz genau…

Verkehrsraudi

Ich bin ein Raudi. Ehrlich, mich darf man nicht auf Autos, Fahrräder oder öffentliche Vehrkehrmittel loslassen. Ich bin gemeingefählich, ein echter badass. Ihr glaubt mir nicht, dass ich ein Verkehrssünder bin? Ha! Ich werd’s euch zeigen. Im Hamburger U-Bahn-Netz werden nach und nach alte Bahnen ausgetauscht. Es gibt nur noch wenige, die keinen Knopf zum…

Hallo Farbe, hallo Frühling

Meine Lieblingsfarbe? Schwarz. Eindeutig. Ich mag schwarz. Es ist schön dunkel, regt meine Augen nicht auf, und wenn ich nicht weiß was ich anziehen soll sind meine schwarzen Klamotten immer für mich da. Die Modeindustrie weiß es seit Jahrzehnten, schwarz ist der Allrounder. Allerdings fühle ich mich in letzter Zeit echt gut. Richtig gut sogar….

Büroküche

Meine leere Tasse in der einen schiebe ich mit meiner anderen Hand die schwere Tür zur Büroküche auf. Es ist gerade niemand anders hier, was auch mal ganz schön ist, weil ich dann die Minute, die mein Kaffee braucht, in Ruhe durchatmen und aus dem Fenster sehen kann. Tasse also in die Maschine, eben kontrollieren,…

Pizza

Liebe Pizza, heute wende ich mich mit einer kleinen Liebesbotschaft an dich. Ja, Liebesbriefe sind kitschig, aber manchmal muss man seine Gefühle einfach in Worte fassen und kommunizieren, weil sie schier aus einem herauszusprudeln scheinen. Ich denke ich übertreibe nicht, wenn ich sage, dass ich in den letzten 2-3 Jahren mindestens eine Pizza pro Woche…

Loslassen

Während der letzten Monate habe ich mich in etwas geübt, was mir soweit ich mich erinnern kann, irre schwer fiel: loslassen. Ich tendiere dazu, mich emotional nicht nur an Menschen sondern auch an alles mögliche andere materielle und immaterielle zu binden und sobald dann etwas freiwillig oder unfreiwillig gehen gelassen werden muss, stürzt mich das…