7 Tage, 7 Texte

… „bei mir, es waren 7 gute und 7 schlechte mit ihr“, würden Sportfreunde Stiller nun sagen. Am Ende der Woche soll es mir egal sein, wie gut und wie schlecht wohl die Posts werden, mit denen ich euch befeuern werde. Mir geht es vor allem darum, mal ein paar Gedanken und Themen aus meinem…

Büroküche

Meine leere Tasse in der einen schiebe ich mit meiner anderen Hand die schwere Tür zur Büroküche auf. Es ist gerade niemand anders hier, was auch mal ganz schön ist, weil ich dann die Minute, die mein Kaffee braucht, in Ruhe durchatmen und aus dem Fenster sehen kann. Tasse also in die Maschine, eben kontrollieren,…

Loslassen

Während der letzten Monate habe ich mich in etwas geübt, was mir soweit ich mich erinnern kann, irre schwer fiel: loslassen. Ich tendiere dazu, mich emotional nicht nur an Menschen sondern auch an alles mögliche andere materielle und immaterielle zu binden und sobald dann etwas freiwillig oder unfreiwillig gehen gelassen werden muss, stürzt mich das…

Montag

Und schon wieder Montag. Ich gestehe, ich bin kein Fan. Vor allem nicht nach einem Januar mit ganzen 5 (!!!) Montagen. Die schlimmsten durchwühlten und schlaflosen Nächte hatte und habe ich nach wie vor von Sonntag auf Montag. Der Beginn der neuen Woche erschlägt mich mit der Wucht seiner frischen To-Do-Listen stets aufs Neue und…

Handschrift

Mehr als einen Monat später: Es geht mir besser. Aber ich habe mir meine Handschriftgedanken zu Herzen genommen, mir mein wundervolles neues Notizbuch geschnappt, dass mir meine Kollegin beim Wichteln geschenkt hat, und angefangen, Sachen aufzuschreiben. Gedanken die ich habe, Dinge die ich tun will, Gefühle und all das. Und das schreibe ich mit dem…

PARTY: fionas fickle fictions

Vorwort Der geneigte Leser weiß, dass einer meiner langfristigen Lebensträume ist, ein Buch zu schreiben. Da von nichts nichts kommt, versuche ich mal, eine kleine Reihe an fiktionalen Geschichtchen auf meinem Blog unterzubringen, zu finden unter ‚fionas fickle fictions‘. Ich sitze im Treppenhaus, im zweiten Stock, abseits der Party. Da ist ein Mädchen weiter unten…

Und dann war 2018

Ich komme gerade mehr oder weniger frisch aus drei Wochen Zeit zuhause. Eine Woche krank geschrieben, zwei Wochen Urlaub, zwischendurch ein kleines bisschen Arbeit mit den Dingen, die halt eben so anfallen. Aber im großen und ganzen hatte ich gerade drei Wochen Zeit um durchzuatmen, gesünder zu werden und zu entspannen. Und dann bin ich…

Ein Plädoyer für die richtige Reihenfolge

So stand ich also im Bus und hörte auf Spotify das neue Album von Angus & Julia Stone. Das ist im übrigen einer der besten Aspekte an Spotify: dass man ein Album, das neu ist, sofort hören kann, und nicht herumfragen muss ob jemand jemanden kennt der jemanden kennt der schon die CD hat. Denn…

Der Preis für den Traum

Nehmen wir an, du kannst etwas oder du magst etwas und du möchtest diesem Etwas einen Großteil deines Lebens widmen oder sogar davon leben. Vielleicht ist es ein Talent, vielleicht ist es ein Interesse, in jedem Fall ist es eine echte Leidenschaft. Welchen Preis bist du bereit zu zahlen? Wie viel ist dein Traum wert?…

Herbstlaub

Jedes Jahr im Oktober fängt mich eine ganz einzigartige Herbststimmung ein. Dass das ein wiederkehrendes Phänomen ist, fiel mir auf, als ich sah, dass ich letztes Jahr bereits einen herbststimmungsmäßigen Post über Oktobertage schrieb. Nun ist es wieder so weit. Obwohl ich einen Teil des Monats im spätsommerlichen Kroatien verbracht habe und ich die letzten Tage…

Chaos & Melancholie & Mut

Langsam aber sicher schließt sich in meinem Blog ein kleiner Kreis. Vor 8 Monaten schrieb ich den Text Baby Melancholie und die Gelassenheit, und vor kurzem hielt ich meine Gedanken zum Thema Mut fest. Nun hat in meiner Mission mein Chaos zu ordnen mein Mut mir die Melancholie unter die Haut gebracht, und ich bin…

Mut

Wenn ich mir so die letzten Titel auf diesem Blog ansehe, fällt mir auf, dass ich mich gerade mit so ganz elementaren Aspekten des Lebens zu beschäftigen scheine. Zeit, Glück, Telefonhotlines… Jedenfalls habe ich heute über das Thema Mut nachgedacht. Ich war schon immer eine super vorsichtige Person. Bei Klettergerüsten als Kind habe ich über…